Startseite 2018-04-05T15:26:35+00:00

helpaniola

Martin Sehnem, Flugbegleiter bei Condor, lebt auch außerhalb der Arbeit nach dem Motto seiner Airline „From the Heart“. Auf einem seiner Dienstflüge in die Dominikanische Republik, verliebt er sich in Land und Leute und beschließt, den Menschen vor Ort „auf eigene Faust“ zu helfen. Er nimmt auf seinen Flügen mit ins Land, was dringend benötigt wird. Kinderkleidung, Schulsachen und schließlich Hörgeräte, Rollstühle und Matratzen. Inzwischen wird er dabei von mehreren Unternehmen unterstützt. Das private Hilfsprojekt wächst immer weiter, und ist seit Januar 2018 ein eingetragener Verein.

MEHR ERFAHREN

helpaniola

Martin Sehnem, Flugbegleiter bei Condor, lebt auch außerhalb der Arbeit nach dem Motto seiner Airline „From the Heart“. Auf einem seiner Dienstflüge in die Dominikanische Republik, verliebt er sich in Land und Leute und beschließt, den Menschen vor Ort „auf eigene Faust“ zu helfen. Er nimmt auf seinen Flügen mit ins Land, was dringend benötigt wird. Kinderkleidung, Schulsachen und schließlich Hörgeräte, Rollstühle und Matratzen. Inzwischen wird er dabei von mehreren Unternehmen unterstützt. Das private Hilfsprojekt wächst immer weiter, und ist seit Januar 2018 ein eingetragener Verein.

MEHR ERFAHREN

helpaniola

Martin Sehnem, Flugbegleiter bei Condor, lebt auch außerhalb der Arbeit nach dem Motto seiner Airline „From the Heart“. Auf einem seiner Dienstflüge in die Dominikanische Republik, verliebt er sich in Land und Leute und beschließt, den Menschen vor Ort „auf eigene Faust“ zu helfen. Er nimmt auf seinen Flügen mit ins Land, was dringend benötigt wird. Kinderkleidung, Schulsachen und schließlich Hörgeräte, Rollstühle und Matratzen. Inzwischen wird er dabei von mehreren Unternehmen unterstützt. Das private Hilfsprojekt wächst immer weiter, und ist seit Januar 2018 ein eingetragener Verein.

MEHR ERFAHREN

Condor ConTribute Pate Martin

Condor ist in der ganzen Welt zu Hause und bringt mit seinen Flügen Urlaubern ferne Länder und fremde Kulturen nahe. Deshalb liegt der Airline auch der Austausch zwischen den unterschiedlichen Kulturen am Herzen.

Mit der Initiative ConTribute leistet das Unternehmen einen nachhaltigen Beitrag für die Gesellschaft und fördert zahlreiche Aktivitäten und soziale Engagements – unter anderem auch helpaniola.

Den Artikel, der im Dezember 2017 über helpaniola.com im Condor Bordmagazin erschienen ist, können Sie hier lesen.

MEHR ERFAHREN

Condor ConTribute Pate Martin

Condor ist in der ganzen Welt zu Hause und bringt mit seinen Flügen Urlaubern ferne Länder und fremde Kulturen nahe. Deshalb liegt der Airline auch der Austausch zwischen den unterschiedlichen Kulturen am Herzen.

Mit der Initiative ConTribute leistet das Unternehmen einen nachhaltigen Beitrag für die Gesellschaft und fördert zahlreiche Aktivitäten und soziale Engagements – unter anderem auch helpaniola.

Den Artikel, der im Dezember 2017 über helpaniola.com im Condor Bordmagazin erschienen ist, können Sie hier lesen.

MEHR ERFAHREN

Condor ConTribute Pate Martin

Condor ist in der ganzen Welt zu Hause und bringt mit seinen Flügen Urlaubern ferne Länder und fremde Kulturen nahe. Deshalb liegt der Airline auch der Austausch zwischen den unterschiedlichen Kulturen am Herzen.

Mit der Initiative ConTribute leistet das Unternehmen einen nachhaltigen Beitrag für die Gesellschaft und fördert zahlreiche Aktivitäten und soziale Engagements – unter anderem auch helpaniola.

Den Artikel, der im Dezember 2017 über helpaniola.com im Condor Bordmagazin erschienen ist, können Sie hier lesen.

MEHR ERFAHREN

rahm Zentrum für Gesundheit

Im Januar 2017 sucht Martin – mit 140 € im Gepäck, die er mit seinen Kollegen von Condor zusammengelegt hat – eine Filiale des Sanitätshauses rahm auf. Er kauft (zum Sonderpreis) einen Rollstuhl für den in Azua lebenden Wander, der diesen dringend benötigt.

So ein Engagement für Mitmenschen erleben die rahm-Mitarbeiter eher selten und so ist es nur logisch, dass sich Martins Geschichte bei rahm schnell herumspricht und schließlich auch die Geschäftsführung erreicht. Die ist von seiner Hilfsbereitschaft so begeistert, dass sie entscheidet: ‚Wir sind mit dabei und spenden Martin Rollstühle, Rollatoren und weitere dringend benötigte Hilfsmittel.’

MEHR ERFAHREN

rahm Zentrum für Gesundheit

Im Januar 2017 sucht Martin – mit 140 € im Gepäck, die er mit seinen Kollegen von Condor zusammengelegt hat – eine Filiale des Sanitätshauses rahm auf. Er kauft (zum Sonderpreis) einen Rollstuhl für den in Azua lebenden Wander, der diesen dringend benötigt.

So ein Engagement für Mitmenschen erleben die rahm-Mitarbeiter eher selten und so ist es nur logisch, dass sich Martins Geschichte bei rahm schnell herumspricht und schließlich auch die Geschäftsführung erreicht. Die ist von seiner Hilfsbereitschaft so begeistert, dass sie entscheidet: ‚Wir sind mit dabei und spenden Martin Rollstühle, Rollatoren und weitere dringend benötigte Hilfsmittel.’

MEHR ERFAHREN

rahm Zentrum für Gesundheit

Im Januar 2017 sucht Martin – mit 140 € im Gepäck, die er mit seinen Kollegen von Condor zusammengelegt hat – eine Filiale des Sanitätshauses rahm auf. Er kauft (zum Sonderpreis) einen Rollstuhl für den in Azua lebenden Wander, der diesen dringend benötigt.

So ein Engagement für Mitmenschen erleben die rahm-Mitarbeiter eher selten und so ist es nur logisch, dass sich Martins Geschichte bei rahm schnell herumspricht und schließlich auch die Geschäftsführung erreicht.

Die ist von seiner Hilfsbereitschaft so begeistert, dass sie entscheidet: ‚Wir sind mit dabei und spenden Martin Rollstühle, Rollatoren und weitere dringend benötigte Hilfsmittel.’

MEHR ERFAHREN

audibene GmbH hilft spontan

Die audibene GmbH hat mit Martin Sehnem, einem Flugbeleiter der Fluggesellschaft Condor, eine caritative Hilfsaktion für Menschen in der Dominikanischen Republik durchgeführt. „Als Martin Sehnem auf audibene zukam und um Unterstützung für Hörgeschädigte in dem karibischen Land bat, haben wir spontan entschieden und ihm Hörgeräte aller namhaften Hersteller im Wert von 100.000.- € überlassen Martin Sehnem hat die Hörgeräte jetzt an Kinder und Erwachsene dort übergeben,“ so Dr. Marco Vietor, einer der audibene – Gründer.

MEHR ERFAHREN

audibene GmbH hilft spontan

Die audibene GmbH hat mit Martin Sehnem, einem Flugbeleiter der Fluggesellschaft Condor, eine caritative Hilfsaktion für Menschen in der Dominikanischen Republik durchgeführt. „Als Martin Sehnem auf audibene zukam und um Unterstützung für Hörgeschädigte in dem karibischen Land bat, haben wir spontan entschieden und ihm Hörgeräte aller namhaften Hersteller im Wert von 100.000.- € überlassen Martin Sehnem hat die Hörgeräte jetzt an Kinder und Erwachsene dort übergeben,“ so Dr. Marco Vietor, einer der audibene – Gründer.

MEHR ERFAHREN

audibene GmbH hilft spontan

Die audibene GmbH hat mit Martin Sehnem, einem Flugbeleiter der Fluggesellschaft Condor, eine caritative Hilfsaktion für Menschen in der Dominikanischen Republik durchgeführt.

„Als Martin Sehnem auf audibene zukam und um Unterstützung für Hörgeschädigte in dem karibischen Land bat, haben wir spontan entschieden und ihm Hörgeräte aller namhaften Hersteller im Wert von 100.000.- € überlassen Martin Sehnem hat die Hörgeräte jetzt an Kinder und Erwachsene dort übergeben,“ so Dr. Marco Vietor, einer der audibene – Gründer.

MEHR ERFAHREN

Development of the helpaniola logo.

„One day surfing Facebook, I noticed a post about inspiring charity work on my friend´s timeline. It was Martin Sehnem´s project of humanitarian aid called Helpaniola, in which he and his big-hearted sponsors provide people from the Dominican Republic with wheelchairs, hearing aids, sports equipment, etc. to improve their quality of life. 

Thankful for such help and inspired by his work, I got in touch with Martin to offer him professional support as a graphic designer and developed the identity of Helpaniola, which I hope will remain a hand of a friend that flies like a dove from Germany to the Dominican Republic bringing hope to those in need.“

Marcos Silfa, Multidisciplinary Art Director and Graphic Designer based in Barcelona, Spain. 

MEHR ERFAHREN

Development of the helpaniola logo.

„One day surfing Facebook, I noticed a post about inspiring charity work on my friend´s timeline. It was Martin Sehnem´s project of humanitarian aid called Helpaniola, in which he and his big-hearted sponsors provide people from the Dominican Republic with wheelchairs, hearing aids, sports equipment, etc. to improve their quality of life. 

Thankful for such help and inspired by his work, I got in touch with Martin to offer him professional support as a graphic designer and developed the identity of Helpaniola, which I hope will remain a hand of a friend that flies like a dove from Germany to the Dominican Republic bringing hope to those in need.“

Marcos Silfa, Multidisciplinary Art Director and Graphic Designer based in Barcelona, Spain. 

MEHR ERFAHREN

Development of the helpaniola logo.

„One day surfing Facebook, I noticed a post about inspiring charity work on my friend´s timeline. It was Martin Sehnem´s project of humanitarian aid called Helpaniola, in which he and his big-hearted sponsors provide people from the Dominican Republic with wheelchairs, hearing aids, sports equipment, etc. to improve their quality of life. 

Thankful for such help and inspired by his work, I got in touch with Martin to offer him professional support as a graphic designer and developed the identity of Helpaniola, which I hope will remain a hand of a friend that flies like a dove from Germany to the Dominican Republic bringing hope to those in need.“

Marcos Silfa, Multidisciplinary Art Director and Graphic Designer based in Barcelona, Spain. 

MEHR ERFAHREN

unsere Partner